DüV 2021 vs. GeoBox-Viewer: belastete Gebiete überblicken & managen

Autoren:
Name Institution e-Mail
Jannis MenneDLR Eifel - Experimentierfeld Südwest Jannis.Menne@dlr.rlp.de

Schwierigkeitsgrad:
einfach
Umsetzungsdauer:
kurz
Reproduzierbarkeit:
regional
Technologisierung:
niedrig

Kurzbeschreibung



Erstellung eines Überblicks, ob die eigenen Flächen in einem nitrat- oder phosphatbelasteten Gebiet nach DüV ab 2021 liegen. ...

Kostenlose Nutzung der Webanwendung "GeoBox-Viewer". Durch das Importieren der eigenen Feldgrenzen (Alternativen s. u.) und die Auswahl des Kartenlayers "Belastete Gebiete nach DüV ab 2021" erhalten Sie eine Übersicht über die Einordnung Ihrer Flächen. Das Ergebnis können Sie als PDF speichern oder ausdrucken. ...

Sicherstellung von gesetzlichen Rahmenbedingungen bei der Düngeplanung und Maßnahmendurchführung. ...

Bestandteile


  Technik


  • Digitales Endgerät

  Anwendung


  • GeoBox-Viewer
  • Browser
  • Betriebssystem

 Daten


  • Feldgrenze

Einordnung


Allgemein

Bundesland:
Rheinland-Pfalz
Übertragbarkeit:
Produktionsbereich:
Produktionsrichtung:
Arbeitsbereich:
Verfahrensbereich:
keine Angabe

Umgesetztes Praxisbeispiel:

Testumgebung:
Projektversuch
Einsatzhäufigkeit:
Einmalig
Einsatzumfang:
Nicht relevant
Kostenumfang digitaler Technik:
(Die Kosten sind als Richtwerte zu verstehen)
 
- Anschaffungskosten für Einsatzumfang:
0 €
- Laufende Kosten im Monat pro Einheit:
0 €


Umsetzungsschritte

Einrichtung

In der Einrichtung des Praxisbeispiels sollen die Grundlagen für die anschließende Durchführung geschaffen werden. Zum Beispiel die Einrichtung eines Accounts, Installation von Software und Aufbau von Technik.

1

Starten des Browsers

Öffnen Sie im ersten Schritt auf Ihrem PC oder Laptop einen Browser. Der GeoBox-Viewer ist optimiert für FireFox, Chrome und Safari - Internet Explorer wird nicht unterstützt.

Vorarbeit Notwendig

Stellen Sie eine Internetverbindung sicher.

2

Öffnen des GeoBox-Viewers

Geben Sie in der Suchzeile des Browsers folgende URL ein: https://geobox-i.de/GBV-RLP/

Vorbereitung

In der Vorbereitung wird die eingerichtete Technik und/oder Anwendung für die Durchführung des Praxisbeispiels einsatzbereit gemacht. Zum Beispiel das Erstellen/Verschicken einer Applikationskarte und der Import von Feldgrenzen.

1

Import der Feldgrenzen

Oben rechts im GeoBox-Viewer werden die verschiedenen Funktionen anhand von Symbolen dargestellt. Wählen Sie unter "Werkzeuge" die Funktion "Daten hinzufügen" aus. Nun können Sie Ihre Feldgrenzen als Shapefile in das vorgesehene Kästchen ziehen (Drag & Drop) oder mittels "Durchsuchen" die passende Datei aus Ihren Ordnern auswählen.

Vorarbeit Notwendig

Durchführung

In der Umsetzung wird das eigentliche Ziel des Praxisbeispiels umgesetzt. Dabei wird die vorbereitete Technik und/oder Anwendung eingesetzt. Zum Beispiel die Auswahl und Weiterverarbeitung ausgewählter Geodaten und die Abarbeitung einer Applikationskarte und gleichzeitige Dokumentation der Maßnahme.

1

Selektion der nitrat- und phosphatbelasteten Gebieten

Am rechten Bildschirmrand werden Ihnen die verschiedenen Kartenlayer angezeigt. Suchen Sie den Layer "Belastete Gebiete nach DüV ab 2021". Wählen Sie diesen aus, indem Sie auf das kleine Kästchen klicken. Ihnen werden nun die nitratbelasteten (rot) und phosphatbelasteten (gelb) Gebiete angezeigt. Sie haben die Möglichkeit über die Funktion "Legende" (oben rechts neben den Werkzeugen) oder über die Auswahl des kleinen Pfeils vor dem ausgewählten Kästchen des Layers, die Legende einzusehen. Sie erhalten einen Überblick, ob Ihre Fläche in einem belasteten Gebiet liegt.

Nachbereitung

In der Nachbereitung werden die durchgeführten Schritte kontrolliert um das Ergebnis des Praxisbeispiels sicherzustellen. Zum Beispiel kann dies die Einsicht einer Dokumentationskarte zur Überprüfung von Soll- und Ist-Menge sein.

1

Kartenausschnitt sichern

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Ergebnisse als PDF zu speichern oder zu drucken. Klicken Sie oben rechts im Menü auf das Symbol "Werkzeuge". Wählen Sie das Werkzeug "Drucken" aus. Verwenden Sie das Layout "A4 Landscape". Über die Funktion "Erweitert" haben Sie die Möglichkeit die Einstellungen anzupassen. Für eine optimierte Qualität wählen Sie als Maßstabsleisteneinheit "Meter" und für die Druckqualität den DPI-Wert "300". Klicken Sie nun auf die Funktion "Drucken". Ihr Kartenausschnitt wird erstellt, dies kann einen Moment dauern. Durch das Klicken auf die erstellte PDF können Sie den Kartenausschnitt einsehen. Sie haben die Möglichkeit die PDF zu drucken oder zu speichern.

Ergebnisbeschreibung

  Allgemeines Potential
Verbesserte Rechtssicherheit
Entbürokratisierung
Beitrag zur digitalen Transformation
Vereinfachtes Datenmanagement
weiteres Ergebnis
  Ökonomisches Potenzial
Einsparung Betriebsmittel
Einsparung Arbeitszeit
Planungssicherheit

nicht bewertbar

Mehrertrag
weiteres Ergebnis
  Ökologisches Potenzial
Ressourceneffizienz
Bodenschonung
Biodiversität
Positive Wirkung auf die Umwelt

nicht bewertbar

weiteres Ergebnis
  Soziales Potenzial
Attraktivität des Arbeitsplatzes
Arbeitserleichterung

nicht bewertbar

Entwicklung ländlicher Raum
Arbeitssicherheit
Image / Öffentlichkeitsarbeit
weiteres Ergebnis
Ergebnismaterial:

Kartenausschnitt der belasteten Gebiete
Quelle: Jannis Menne
Externe Dokumente:

Kartenausschnitt der belasteten Gebiete
Jannis Menne